Das Vakuum des Unbekannten gilt es auszuhalten - in Liebe zu halten. Und weiter zu gehen.

Stephanie-Vieler-blog-vakuum-aushalten
Das Vakuum des Unbekannten gilt es auszuhalten – in Liebe zu halten. Und weiter zu gehen.
Losgelöst von allem. Mit nichts, als nur dem Nichts unter dir. Völlige Leere. Keine Sicherheiten. Keine Kompromisse. Totale Klarheit. In vollstem Vertrauen.
Unser System ist daran gewöhnt, was wir kennen. Was wir bereits erfahren haben. Es bewegt sich immer innerhalb Bekanntem.

Es ist eingeschwungen auf den Grad der Liebe, den wir gerade (er)leben.
Wir schwingen auf einem Partnerschaftniveau, welches wir gerade(er)leben.
Eingeschwungen auf den Kontostand, den wir gerade (er)leben. Auf den Gesundheitszustand, den wir gerade (er)leben. Das gilt es für unser Unterbewusstsein zu halten. Komme was wolle.

Wir haben uns eingeschwungen auf das Bekannte. Nicht gerade magisch explodierend. Aber zumindestens kuschelig bekannt.
Nicht gerade magisch exstatisch. Sicher halt.
Nicht gerade erfüllend. Aber zumindestens wissen wir, das wir so überleben.
Wir haben uns eingerichtet auf einem Pegel der Liebe, der Gesundheit, des Arbeitens, des Finanziellen.

Alles was drübergeht beängstigt. Wagen wir uns doch darüber hinaus. Betreten wir gefühlt dieses Vakuum. Den nicht mit Erfahrungen untermauerten luftleeren Raum.
Deine Seele möchte mehr. Deine Seele kennt keine Ängste. Sie kennt nur Fülle auf allen Ebenen ihres Seins. Und ja, sie möchte diese Fülle leben.
Wann? Naja, jetzt. Instant.

Seinen Seelenimpulsen folgen, heißt mit deiner Energie über das Bekannte zu gehen. Höher zu schwingen.

Seinen Impulsen folgen, bedeutet immer einen Schritt in die Ungewissheit zu gehen.
Und eben nicht zu wissen, was danach kommt und darauf zu vertrauen, dass das Beste und Höchste in dir ist und zu dir findet.
Das ist dein erster Schritt in die Freiheit. Zu deinem höchsten Wohle und zum höchsten Wohle aller.

Darauf zu vertrauen, dass du es mit deiner Kreativitiät, deinen Gaben und deinem tiefsten Wissen erschaffen wirst.
Oh ja du wirst es erschaffen.
Dann öffnen sich Türen und Tore für dich.
Dann bist du in deiner göttlichen Schöpferkraft. In deinem Höchsten.
Dann passieren diese wunderbaren „Zufälle“ – Synchronizitäten des Lebens, die dich führen und unterstützen.

Bist du bereit über das Bekannte zu gehen? Deiner Seele und deinen Seelenimpulsen zu folgen? Deinen Herzensweg zu gehen?

Folge deinen Impulsen. Deiner Seele. Komm mit, wenn du dich gerufen fühlst.

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email